Journal cover Journal topic
Geographica Helvetica
Journal topic

Journal metrics

CiteScore value: 1.8
CiteScore
1.8
SNIP value: 0.879
SNIP0.879
IPP value: 0.79
IPP0.79
SJR value: 0.404
SJR0.404
Scimago H <br class='widget-line-break'>index value: 17
Scimago H
index
17
h5-index value: 13
h5-index13
Volume 56, issue 3
Geogr. Helv., 56, 214–222, 2001
https://doi.org/10.5194/gh-56-214-2001
© Author(s) 2001. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
Geogr. Helv., 56, 214–222, 2001
https://doi.org/10.5194/gh-56-214-2001
© Author(s) 2001. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  30 Sep 2001

30 Sep 2001

Postmetropolis : die Stadt als Sphinx

I. Helbrecht I. Helbrecht
  • Technische Universität München, Geographisches Institut, Arcisslrasse 21, 80290 München, Germany

Abstract. Seit den ausgehenden 1980er Jahren sieht sich die Stadtforschung mit einem Trendbruch in der Raumentwicklung konfrontiert. Die Modelle, die die Agglomeralionslogiken der industriellen Stadt noch präzise fassten, können die neuen Konturen postindustrieller Urbanisierung nicht mehr durchgreifend erklären. Die Postmetropolis erscheint uns als Sphinx, weil sie Widersprüchliches in sich vereint. Mittels des Konzepts der Ökonomie der Zeichen und einer empirischen Fallstudie in München wird gezeigt, dass der Aufschwung postindustrieller Räume auf der gestiegenen Relevanz eines neuen Standortfaktors basiert: den Ansprüchen der Wissensökonomie an die Qualität von Standorten als Denkräumen.

Publications Copernicus
Download
Citation