Journal cover Journal topic
Geographica Helvetica
Journal topic

Journal metrics

CiteScore value: 1.8
CiteScore
1.8
SNIP value: 0.879
SNIP0.879
IPP value: 0.79
IPP0.79
SJR value: 0.404
SJR0.404
Scimago H <br class='widget-line-break'>index value: 17
Scimago H
index
17
h5-index value: 13
h5-index13
Volume 57, issue 4
Geogr. Helv., 57, 253–263, 2002
https://doi.org/10.5194/gh-57-253-2002
© Author(s) 2002. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
Geogr. Helv., 57, 253–263, 2002
https://doi.org/10.5194/gh-57-253-2002
© Author(s) 2002. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  31 Dec 2002

31 Dec 2002

Condominios und fraccionamientos cerrados in Mexiko-Stadt : sozialräumliche Segregation am Beispiel abgesperrter Wohnviertel

S. Kanitscheider S. Kanitscheider
  • Seriesstrasse 29, 6167 Neustift, Austria

Abstract. Die vorliegende Arbeit dokumentiert eine Fallstudie zur sozialräumlichen Segregation am Beispiel des Wohnungsmarktes in der Stadt Mexiko. Zentraler Punkt dieser empirischen Untersuchung ist das Phänomen der gated communities (in Mexiko condominios oder fraccionamientos cerrados).

Die Analyse der sozialen Dimension dieser Verhältnismäßig jungen Wohnform in der 18-Millionen-Metropole Mexiko verdeutlicht eine Verbreitung der geschlossenen Wohnsiedlungen (barrios cerrados) in den verschiedenen Gesellschaftsschichten und deren unterschiedliche Motivation für diese freiwillige Segregation. Die Untersuchung der räumlichen Verbreitung zeigt eine relative Gleichverteilung über das Stadtgebiet, jedoch mit Tendenz zu einer kleinräumiger werdenden Segregation. In zeitlicher Hinsicht lässt sich für die letzten Jahre eine deutlich steigende Attraktivität des Stadtzentrums feststellen, zugleich mit einer Zunahme des Wohnungsanteils an den insgesamt errichteten Wohneinheiten.

Trotz des bisher lokal und regional dürftigen Forschungsstandes weisen die Untersuchungsergebnisse darauf hin, dass mittelfristig die Bedeutung der barrios cerrados in Mexiko weiter zunehmen wird und die strukturellen und gesellschaftlichen Konsequenzen sie zum Thema der Stadtpolitik machen.

Publications Copernicus
Download
Citation