Journal cover Journal topic
Geographica Helvetica
Journal topic

Journal metrics

CiteScore value: 1.8
CiteScore
1.8
SNIP value: 0.879
SNIP0.879
IPP value: 0.79
IPP0.79
SJR value: 0.404
SJR0.404
Scimago H <br class='widget-line-break'>index value: 17
Scimago H
index
17
h5-index value: 13
h5-index13
Volume 62, issue 4
Geogr. Helv., 62, 233–241, 2007
https://doi.org/10.5194/gh-62-233-2007
© Author(s) 2007. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
Geogr. Helv., 62, 233–241, 2007
https://doi.org/10.5194/gh-62-233-2007
© Author(s) 2007. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  31 Dec 2007

31 Dec 2007

Die UNESCO Biosphäre Entlebuch im Bild : Präsentation einer Methode zur Analyse visueller Regionalisierungen

U. Müller1, N. Backhaus1, H. Elsasser2, and U. Müller-Böker1 U. Müller et al.
  • 1Geographisches Institut, Abteilung Humangeographie, Universität Zürich, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich, Schweiz.
  • 2Geographisches Institut, Abteilung Wirtschaftsgeographie, Universität Zürich, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich, Schweiz

Abstract. Im heutigen visuell dominierten Zeitalter prägen und formen visuelle (Re-)Präsentationen die Wahrnehmung und Aneignung von Regionen massgeblich. Bilder vermitteln Vorstellungen davon, welche Beziehungen zu einem bestimmten Raum eingenommen werden können und sollen. Sie zeigen, was sich in den Regionen tun lässt, welche Raumnutzungen vorhanden, möglich und erwünscht sind. In diesem Artikel wird eine Methode vorgestellt, durch die die potenzielle Raumwirksamkeit visueller Bilder erfasst werden kann. Sie ermöglicht, bildreiche Präsentationen von «Räumen» in ein übersichtliches Gesamtbild zu übersetzen und so unterschiedliche, unter Umständen in Konflikt zueinander stehende Raumaneignungsweisen herauszuarbeiten. Demonstriert wird die Methode anhand unterschiedlicher Publikationen über die UNESCO Biosphäre Entlebuch. Die Analyse offenbart die Differenz zwischen alltagsnaher Innensicht und romantisierender Aussensicht und dokumentiert einen im Ansatz unkonventionellen, Klischees aufbrechenden touristischen Auftritt.

Publications Copernicus
Download
Citation