Journal cover Journal topic
Geographica Helvetica
Journal topic

Journal metrics

CiteScore value: 1.8
CiteScore
1.8
SNIP value: 0.879
SNIP0.879
IPP value: 0.79
IPP0.79
SJR value: 0.404
SJR0.404
Scimago H <br class='widget-line-break'>index value: 17
Scimago H
index
17
h5-index value: 13
h5-index13
Volume 59, issue 4
Geogr. Helv., 59, 313–321, 2004
https://doi.org/10.5194/gh-59-313-2004
© Author(s) 2004. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
Geogr. Helv., 59, 313–321, 2004
https://doi.org/10.5194/gh-59-313-2004
© Author(s) 2004. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  31 Dec 2004

31 Dec 2004

Wohnraumversorgung für alte Menschen : ein Markt?

V. Zaugg, J. E. Van Wezemael, and A. Odermatt V. Zaugg et al.
  • Abteilung für Wirtschaftsgeographie, Geographisches Institut, Universität Zürich, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich, Schweiz

Abstract. Die demographische Alterung der westlichen Gesellschaft ist als Megatrend zu bewerten und hat neben den vielfach diskutierten sozial- und gesellschaftspolitischen Auswirkungen auch Folgen für den Wohnungsmarkt. So sind aus wirtschaftsgeographischer Sicht die Konsequenzen des demographischen Alterungsprozesses in Form veränderter Konsummuster und Raumansprüche geographisch relevant. Während die Altersheime zunehmend zur Wohnform der Hochbetagten werden, wächst ein Nachfragesegment, das durch Personen, die nach der Erwerbs- und Familienphase selbständig einen Haushalt führen wollen, gebildet wird. Dies wirft die Frage auf, ob dem Nachfragewandel auch ein entsprechender Angebotswandel folgt.

Wie empirische Studien zeigen konnten, wird das wachsende Nachfragesegment kaum strategisch entwickelt. Die Gründe hierfür liegen in einer zumeist punktuellen Wahrnehmung demographischer Alterung, negativen Altenbildern, fehlenden Marktsignalen und oftmals auch mangelnden Rentabilitätsaussichten begründet. Die Resultate weisen darauf hin, dass politische Interventionen für die zukünftige Wohnraumversorgung alter Menschen erforderlich sind.

Publications Copernicus
Download
Citation