Articles | Volume 75, issue 2
Geogr. Helv., 75, 151–167, 2020
https://doi.org/10.5194/gh-75-151-2020

Special issue: Geographien sozialer Krisen/Krisen sozialer Geographien

Geogr. Helv., 75, 151–167, 2020
https://doi.org/10.5194/gh-75-151-2020

Standard article 22 Jun 2020

Standard article | 22 Jun 2020

Eine Krise regionaler Identität und ihr Gebrauchswert für rechtsgerichtete politische Gruppen – ein Beispiel aus Vorpommern

Helmut Klüter

Viewed

Total article views: 626 (including HTML, PDF, and XML)
HTML PDF XML Total BibTeX EndNote
409 194 23 626 21 17
  • HTML: 409
  • PDF: 194
  • XML: 23
  • Total: 626
  • BibTeX: 21
  • EndNote: 17
Views and downloads (calculated since 22 Jun 2020)
Cumulative views and downloads (calculated since 22 Jun 2020)

Viewed (geographical distribution)

Total article views: 523 (including HTML, PDF, and XML) Thereof 498 with geography defined and 25 with unknown origin.
Country # Views %
  • 1
1
 
 
 
 

Cited

Latest update: 27 Jan 2022
Download
Short summary
Am 18. Januar 2017 beschloss der Senat der Universität Greifswald die 1933 verordnete Benennung nach Ernst Moritz Arndt zu streichen und zum ursprünglichen Hochschulnamen zurückzukehren. Dies nahmen rechts orientierte politische Gruppen zum Anlass, gegen die Rückbenennung und für den Verfasser militaristischer, juden- und ausländerfeindlicher Schriften eine Kampagne um vorpommersche Identität zu starten. Erst nach einem Jahr gelang es, die Krise diskursiv beizulegen.