Articles | Volume 77, issue 3
https://doi.org/10.5194/gh-77-389-2022
https://doi.org/10.5194/gh-77-389-2022
Standard article
 | 
23 Sep 2022
Standard article |  | 23 Sep 2022

Imaginäre Naturverhältnisse: Psychoanalytische Einsichten zur Herstellung ontologischer Sicherheit in Berlin, Vancouver und Singapur

Lucas Pohl and Ilse Helbrecht

Viewed

Total article views: 641 (including HTML, PDF, and XML)
HTML PDF XML Total BibTeX EndNote
496 129 16 641 7 9
  • HTML: 496
  • PDF: 129
  • XML: 16
  • Total: 641
  • BibTeX: 7
  • EndNote: 9
Views and downloads (calculated since 23 Sep 2022)
Cumulative views and downloads (calculated since 23 Sep 2022)

Viewed (geographical distribution)

Total article views: 576 (including HTML, PDF, and XML) Thereof 576 with geography defined and 0 with unknown origin.
Country # Views %
  • 1
1
 
 
 
 
Latest update: 24 May 2024
Download
Short summary
In den letzten Jahren hat die Wissenschaft vermehrt das "Ende der Natur" proklamiert. Im Anthropozän verliert die Natur ihre Existenz als Gegenpol zur menschlichen Welt, was zu tiefgreifenden Verunsicherungen der Subjekte führt. Im Gegensatz hierzu zeigen wir auf, dass die Natur - als phantastischer Raum jenseits des Alltags - auch unter heute noch sicherheitsstiftend auf Subjekte wirkt und adressieren hierbei auch die Ambivalenzen und Probleme, die mit dieser Persistenz der Natur einhergehen.